Mit EU-Bio-Siegel

Unsere Kontrollnummer:
DE-ÖKO 006

Biohotel – was bedeutet das für uns?

„Ein bisschen bio“ – das geht im privaten Umfeld, aber ein Hotel lässt sich nur kompromisslos bio führen. Dazu braucht es nicht nur einen hohen ökologischen Anspruch, sondern auch ein durchdachtes ganzheitliches Konzept. Wir haben uns für die Zertifizierung der BIO HOTELS entschieden: eine freiwillige Selbstverpflichtung zu nachhaltigem Wirtschaften, regionalem Einkauf und umweltfreundlichen Energie- und Abfallkreisläufen.

Unser Hotel wird regelmäßig von unabhängigen Stellen überprüft. Mindestens einmal pro Jahr auf Anmeldung, ein zweites Mal unangemeldet. So gewährleisten wir höchstmögliche Transparenz und Sie können sich sicher sein, dass bei uns bio wirklich bio bedeutet.

Unser Wertekanon

Wir bewahren besondere Werte – damit die Welt ein Stück besser wird und damit Sie sich bei uns wohlfühlen.

100% Lebensmittel aus BIO-zertifizierten Betrieben

Alle Lebensmittel und Getränke sind zu 100 % biozertifiziert und von regionalen Lieferanten, die wir meist persönlich kennen. Einen Teil unserer Lebensmittel erzeugen wir selbst (Marmeladen, Chutneys, geräucherte Käsesorten und Wildschinken). Etliche Produkte wie Kaffee, Tee und Zucker sind mit dem Fairtrade-Siegel ausgezeichnet. Auch alle Reinigungs- und Kosmetikartikel weisen Zertifizierungen auf.

Nachhaltiges Ressourcen- und Energiemanagement

Für Warmwasser und Strom nutzen wir im Biohotel KUNSTQUARTIER vorrangig Sonnenenergie. Wenn das nicht ausreicht, kaufen wir Öko-Strom hinzu und erwärmen unser Wasser mit einer Luft-Wärmetauschpumpe. In Spitzenlastzeiten kann sich noch eine Gastherme aufschalten. Um den Energieverbrauch zu minimieren, haben wir ein modernes Raummanagementsystem, das den Energiebedarf belegungsabhängig regelt. Selbstverständlich sind auch Abfallvermeidung, Recycling und die Kompostierung organischer Abfälle Teil unseres Konzepts – beispielsweise verwenden wir Papier vorzugsweise recycelt oder zumindest FSC-zertifiziert.

CO2-Neutralität

Grundsätzlich vermeiden wir CO2, wann immer es geht. Pro Gast verbrauchen wir weniger als 3 kg CO2 pro Übernachtung und Frühstück. Damit liegen wir selbst innerhalb aller Biohotels unter den Top 10. Dennoch haben wir uns entschlossen, unser Haus CO2-neutral zu führen und kaufen zum Ausgleich CO2-Zertifikate. Und wir gehen sogar einen Schritt weiter, indem wir unseren Gästen auch die CO2-Kompensation für die An- und Abreise schenken.

Natürliche Baumaterialien

Sandstein, Schiefer, Travertin … bereits beim Bau haben wir auf hochwertige natürliche Materialien geachtet. In den Fluren wurden die alten, noch von Hand geformten Ziegel als Wandverkleidung aufbereitet. Eine Innenausstattung mit Vollholzmöbeln vom Schreiner versteht sich von selbst. Unsere Bettbezüge sind aus BIO-Baumwolle und Fairtrade produziert. Besonderes Highlight: In den Räumen “Junior Suite”, “Suite” und “Appartment” schlafen Sie in Bettdecken, die mit der weichen Alpaka-Wolle unseres privaten Arche- und Bio-Landhofs gefüllt sind (für Allergiker haben wir selbstverständlich spezielle synthetische Bettdecken).

Geomantie

Im Altbau haben wir sämtliche Stromkabel abgeschirmt, um Elektrosmog zu vermeiden. Das ganze Hotel wurde außerdem von einem Geomanten auf Kraft- und Störfelder untersucht. Das erfreuliche Ergebnis: Wir haben keine Wasseradern und Störfelder unter unserem Gebäude.

Visionäre Netzwerke

Nachhaltigkeit funktioniert nur gemeinsam. Deshalb arbeiten wir eng mit Menschen und Verbänden zusammen, die dieselben Werte teilen wie wir und mit denen wir uns kontinuierlich austauschen und weiterentwickeln. Unter anderem sind wir Mitglied bei den BIO HOTELS und Teil der Initiative BIO-Metropolregion, wir sind aktiv in der Bewegung Gemeinwohl-Ökonomie und Partner des oekobonus-Programms.

Privater Bio- und Arche-Landhof

Unser privates Herzensprojekt ist ein 1,2 Hektar großer Bio- und Arche-Landhof, der unser Wertekonzept perfekt ergänzt. Hier bauen wir Beeren und Kräuter an, haben eine Trüffelplantage gepflanzt und seltene Bäume und Büsche integriert. Außerdem leben auf unserem Landhof alte, vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen. Mehr erfahren >>

Weit mehr als “nur” bio

Neben der konsequenten nachhaltigen Philosophie legen wir großen Wert auf Individualität und Ästhetik. Jeder Gast, der das KUNSTQUARTIER betritt, spürt seine besondere Ausstrahlung – das Ergebnis von viel Fingerspitzengefühl bei der Sanierung der historischen Bausubstanz, beim Umgang mit Architektur und der Auswahl der Ausstattung.

Jedes unserer 23 Zimmer ist einzigartig und das Gestaltungskonzept ganz bewusst jenseits der Uniformität konventioneller Hotels.