Ihre Gastgeber

Siegfried Hochstein

Nach verschiedenen beruflichen Stationen zwischen Kunst und Marketing – unter anderem als Leiter der Faber-Castell-Akademie – kaufte ich 2010 das historische Ensemble in Stein bei Nürnberg und baute es zum Hotel um. Von Anfang an war es uns wichtig, die (Mehr-)Werte des Altbaus zu erhalten und später auch auf den Neubau zu übertragen.

Parallel entdeckte ich meine Liebe zur Landwirtschaft und Nutztierhaltung. Gemeinsam mit meiner Frau züchte ich auf unserem privaten Arche- & Bio-Landhof Neuwerk alte, vom Aussterben bedrohte Haustierrassen, baue Bio-Obst an und lasse Trüffel wachsen. Das vereinbart sich gut mit unserem Werte- und Bioanspruch.

Was ich als Biohotelier intensiv erlebe: Werte vertreten heißt manchmal auf Widerstand treffen – nicht jeder teilt die gleichen Ansichten. Dennoch überwiegt die Unterstützung und die Sympathie für das, was wir aus tiefer Überzeugung tun.

Prof. Dr. Jutta Heller

Ich bin im Hotel vor allem für Personalfragen zuständig. Hauptberuflich arbeite ich als Coach und Trainerin mit dem Spezialgebiet „Resilienz für Unternehmen“, außerdem war ich über 10 Jahre Professorin an der Hochschule für angewandtes Management (HAM).

Im Hotelalltag habe ich immer wieder Gelegenheit, die Theorie von „Change-Prozessen“ und die Bedeutung von Resilienz in der Praxis zu erleben – ganz besonders in den Gründungsjahren während der Renovierung des Hotels.

Hier kann ich jeden Tag neu erleben, dass die Fähigkeit, sich in Veränderungen und Krisen zu bewähren, von jedem Menschen immer wieder gefordert wird. Das war und ist spannend und ich schätze auch den Austausch mit unseren Gästen sehr.

Unser großartiges Team

Jedes Hotel kann nur so gut sein wie seine Mitarbeiter. Gemeinsam wollen wir unsere Gäste nicht nur zufriedenstellen, sondern begeistern. Daran arbeiten wir jeden Tag. Ohne Ausnahme, vom Chef bis zum Zimmerservice.

Unser Ziel ist, dass Sie bei Ihrer Abreise unser Motto bestätigen: Ein Aufenthalt im Biohotel KUNSTQUARTIER ist “Übernachten wie bei Freunden”!